news --- 30. Juni 2018 ---

Reduktion der Homepage

Durch die neue Datenschutzerklärung musste ich einige Elemente meiner Homepage reduzieren. Dazu gehört das Gästebuch und das Kontaktformular.

Auch meine Shops Skampolo und Posterlounge habe ich eingestellt.

Due to data protection regulations I have removed some elements from my wensite. For example my guestbook and contact form.

My shops Skampolo and Posterlounge have also been shut down.

news --- 17. September 2015 ---

Start meines Online-Kunstshops Skampolo

Was Ihr dort findet?
COLLECTION SEVENTEENS und 3D MINIS
Meine neuen hochwertigen Unikate zum Verschenken, oder Sammeln im Square-Format.

Außerdem spannungsreiche, lebendige, meist abstrakte Kunstwerke, zum Verschenken, Selbstbehalten und Sammeln.

Bis Ende November gibt's außerdem 10% Rabatt auf die 3D MINIS!

Hier geht's direkt zum SKAMPOLO-SHOP.

What will you find there?
COLLECTION SEVENTEENS and 3D MINIS
My new high quality unicats. Great as a gift or to start a collection. All square! Exciting, living, mostly abstract art-works.

Until November 30th you get a 10% discount on all §D MINIS!

Direct Link to the SKAMPOLO-SHOP.

news --- 12. September 2014 ---

Neue Kunstkalender 2015

Verschiedene Formate und Designs.
Diesmal neu dabei: Familienplaner und Tischkalender

Kühl, klar, organisch … und doch mit viel Gefühl.
Die Produktpalette in Bezug auf Poster, Grußkarten sowie einem Kalender meiner Acrylgeschichten wird weiter ergänzt. Sollten Sie also einen speziellen Bildwunsch haben, ein Produkt vermissen oder möchten Sie einfach eine Anregung loswerden, so schreiben sie mich gern unter Kontakt an. Ich freue mich darauf.

Und jetzt wünsche ich viel Freude beim Stöbern in meiner Welt der Kunst

art --- 18. August 2014 ---

Der Wind

der Wind hat mir ein Lied erzählt - Habanera, der alte UFA Film mit Zahrah Leander...
oder habt Ihr schon mal versucht, den Wind zu fangen??? Allgegenwärtig und doch kann man ihn nicht sehen oder greifen. Die Folge eines Zusammenspiels der Naturgewalten - mehr nicht! Und trotzdem bewirkt er so viel - Ich liebe ihn ;-)

my thoughts … the wind has told me a song, of a happiness inexpressibly beautiful- these are some words from the main song in the movie Habanera, the old UFA film with Zarah Leander or 
you've ever tried to catch the wind ?? Ubiquitously but cannot be seen or grabbed. And, nevertheless, he effects so much - I love him ;-)
material: Acrylic on canvas 100 x 50 x 4 cm – 450 €

art --- 17. August 2014 ---

Princess in black

Wow – über 3 Jahre ist es her, dass ich Neuigkeiten hatte, die ich mit der Welt teilen mochte. Das hatte einen guten Grund – Leider wurde ich sehr krank und hatte eine harte Zeit mit fehlgeschlagenen Operationen an der Halswirbelsäule. Zurück blieb außerdem eine teilgelähmte Hand und somit natürlich auch Wut, Zorn, geplatzte Projekte und Träume, die den Rest in mir auch noch lähmten. Rückzug ist wohl mein Unwort der letzten Jahre. Alles braucht Zeit – und die habe ich wirklich gebraucht um wieder vorwärts zu schauen und an mir zu arbeiten. Ok, so here I am - Meine Malhand ist zwar immer noch gelähmt, aber mein Kopf ist wieder da. Ich habe viele Ideen und Visionen – offen für Alles, bereit meine physischen Grenzen zu überschreiten starte ich durch in ein zweites Leben. Sicher wird der feine Pinselstrich auf der Leinwand dort vorerst eine etwas kleine Rolle einnehmen müssen, aber es gibt Millionen andere künstlerische Ausdrucksmöglichkeiten, und einige davon werde ich sicher präsentieren können. Ich freue mich, dass ich die Sonne wieder sehen und meinen Kaffee wieder schmecken kann. Geplant ist zunächst der Ausbau meines Kunstmarktplatzes, bei dem es viele neue Möglichkeiten geben wird, meine Kunst zu erwerben. Ebenso sind neue Projekte in Arbeit und die Seiltänzerin mal neu und anders. Lasst Euch überraschen! Und ganz nebenbei – „Princess in black“ heißt dieses Werk und wird bald Karte, Kissen, Tapete, und und und – was auch immer schmücken. Modell saß meine kleine französische Bulldogge MOLLY, die seit März mein Leben enorm bereichert.
DigitalARTmix, individualisierbar in der Farbe

Wow - over 3 years have passed since that I had news that I liked to share with  the world. This had a good reason. - Unfortunately I was very sick and had a hard time with failed operations on the cervical spine. At that time I was not able to move my fingers of my painting hand. Also today I have big problems – but since I work hard on my health and stopped suffering about all what happened, my strength comes back step for step ok, I still can´t move my fingers  very good because my hand is still paralyzed but my positive thinking is back. I have a lot ideas and visions – and so – here I am again – starting fresh with the possibilities that I could safe after this long and very bad journey that I had. Let´s see what future will bring My heart is open wide, my fantasy can cover the whole world, now let´s hope, I can do all that I want to express… thank god I am still alive!! I am glad that I can see the sun again and taste my coffee. The initial plan is to expand my art marketplace, where there will be many new opportunities to acquire my art. Also, new projects are in work and the “tightrope walker” this time new and different. Stay tuned! And by the way - "Princess in black", is the name of this work and will soon decorate cards, pillows, wallpapers, iphones and much more ... Model was my little French bulldog MOLLY that enriches my life enormously since march. 
DigitalARTmix, available in different desired colors

art --- 8. Mai 2011 ---

people

„Schönes Werk..ist dir gut gelungen ... Toll … Das gefällt mir … neue Wege – neue Zeiten – neue Werke“ das ist es, was mir ein Künstler zu diesem Werk sagte, und er hat Recht damit. Ich wollte mit dem Bild "people" eine neue Seite von mir zeigen und auch technisch neue Wege gehen. Nichts ist lähmender als Stillstand!
So lasse ich die nachfolgenden Statements meiner Kunstfreunde einfach mal im Raum stehen:

„…wieder ein großer Schritt, eine außerordentlich gut gelungene Arbeit. und dann noch in einer respektablen Größe. Schön finde ich auch das eingebaute Selbstportrait, oder sind es lauter selbst? es wäre eine Spitzenarbeit bei unserem derzeitigen Malspiel Selbstportrait.“

„…kann mich nur meinen Vorrednern anschließen, ein wirklich gelungenes Bild. Deine Farbwahl und das Spachteln der Farben sind einzigartig. Mitten im Bild tanzen die Beine der "Seiltänzerin“, ein Tanz durch viele aufmerksame "People", ja lass deine Seele schwingen, tanze weiter und zeige uns noch mehr von deinen schönen, ausdrucksstarken Bildern.“

"beautiful work. well done ... Great ... I like that ... “new ways - new times - new works "that's what an artist said to me, and he's right with it. With the picture "people" I wanted to show a new side of myself and also break new grounds in technical things. Nothing is more paralyzing than a standstill! I won´t comment much and let others speak:

"... Again a big step, an extremely well-done work. and then aditionallyin a respectable size. Nice, I also like the built-in self portrait, or are these all selfies? It would be a top job in our current self-portrait painting game. "

“I can only say I agree to the previous speakers, a really successful painting. Your choice of color and the troweling of the colors are unique. Located in the middle of the painting – the dancing legs of the "tightrope dancer", a dance through many observant "People", yes let vibrate your soul, dance on and show us more of your beautiful, expressive images.”

art --- 2. Mai 2011 ---

Farblandschaften

Die Werke Grün, Rot und Blau

„aus dem Bauch heraus“ entstanden in einer trüben, kalten Jahreszeit…

Ein Farbenrausch in teilabstrakter Form.

The works: Green, Red and Blue
"From the gut" created in a cloudy, cold season ...
Ecstasy of Colours in partially abstract way

To view the individual motives simply click on the thumbnail on the left

art --- 4. Januar 2011 ---

Heut liegt was in der Luft

Heut liegt was in der Luft

Es ist die Zeit zwischen den Jahren, wie wir sie heute nennen - die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr. Irgendwie immer so eine Art Leerraum. Vielleicht eine Zeit zum Reflektieren, besinnen, erholen und Kraft schöpfen. Weihnachten ist schon fast „verdaut“ und bis zum neuen Jahr sind es noch ein paar Tage. Ich kenne Viele, die diese Zeit nicht sonderlich mögen, weil die so gewohnte Ordnung des Alltags fehlt und sie mit der ungewohnten Ruhe nicht sonderlich gut umgehen können. In sich hineinhorchen ist auch ziemlich aufregend und nicht Jedermanns Sache

Die Welt sortiert sich, macht sich frisch und fein für neue Taten.

Ich habe das Gefühl, ich möchte das Jahr zufrieden beschließen und zugleich das Neue mit Lust und Freude begrüßen. Ich spüre nicht das zaghafte Nicken eines Schneeglöckchens, welches noch ängstlich und verstohlen aus dem Schnee blinzelt – ich fühle in meinem Herzen und somit auch meiner Hand, die den Pinsel führt, eher das kraftvolle Farbspektakel eines fortgeschrittenen Frühlings.

Das ist mein Silvester, mein Feuerwerk für Euch alle. Das ist meine Begrüßung des neuen Jahres.

Heut liegt was in der Luft – packt es, und macht es Euch zu Eigen.

art --- 3. Januar 2011 ---

secret life

 „secret life“ - zum Jahresabschluss habe ich noch ein neues Gemälde vollendet, welches ich natürlich gern präsentieren möchte…

Schauen Sie in der Rubrik „atelier“.

Freue mich über Statements jeglicher Art. ;-)

Sollten Sie Interesse an einem meiner Werke haben, so schreiben Sie mir einfach bitte entweder über das Kontaktformular oder info@die-seiltaenzerin.de

Besonders hinweisen möchte ich auch auf eine Videopräsentation "Die Seiltänzerin - Ballade von einem fliehenden Pferd". Dieter Kessler hat die für ihn ausdrucksstärksten Werke meiner Galerie wunderbar mit der Musik meines Lieblingsmusikers Leonard Cohen in Szene gesetzt.

Vielen Dank für das schöne Geschenk!

Anmerkung: Das Video ist nicht zu sehen, da eventuell Konflikte wegen der Urheberrechte bestehen.

news --- 23. Oktober 2010 ---

Kunstkalender 2011

Das passende Weihnachtsgeschenk in höchster Qualität, bebildert mit meinen einzigartigen Strukturen und einfühlsamen Märchen sind meine neuen Kunstkalender für 2011. Diese können Sie hier auf meiner Kunstkalenderseite erwerben.

Abwicklung, Bezahlung, Druck und Versand übernimmt die Firma meinbildkalender.de.

Sollten Sie dennoch Fragen zum Kauf, Abwicklung oder ähnlichem haben, schreiben Sie mir einfach bitte entweder über das Kontaktformular oder info@die-seiltaenzerin.de an.

art --- 10. September 2010 ---

Neue Bilder

Endlich habe ich es mal geschafft, meine neusten Werke zu fotografieren. Sie finden sie wie immer in der Rubrik  „atelier“.

Sollten Sie Interesse an einem meiner Werke haben, so schreiben Sie mir einfach bitte entweder über das Kontaktformular oder info@die-seiltaenzerin.de

art --- 30. August 2010 ---

imPULSiv

ein Ausdruck, ein Impuls, der Puls, impulsiv.

Dieses Werk ist über die Monate zu meinem Begleiter geworden – unfertig in einer Ecke stand es dort und sah mich täglich an. Immer wieder überlegte ich, wie sieht mein „imPULSiv“ aus, wie würde es wirken, was könnte es ausdrücken, wenn ich es fertig habe – es gab über lange Zeit nicht den richtigen Moment, es anzugehen. Und dann ganz impulsiv war er da der Zeitpunkt, an dem ich bereit war, es zu vollenden. Es entstand eine Momentaufnahme der Seiltänzerin…

art --- 24. August 2010 ---

Trilogie Körpersprache

Manchmal bin ich froh, dass ich eine zusätzliche Sprache beherrsche - das Malen!! Diese ermöglichte mir, meine körperlichen Diskrepanzen auf den Punkt, sprich auf der Leinwand zu konkretisieren.

Es ist einerseits eine komplexe Wiedergabe meines "Leidensdrucks", doch andererseits auch der Ausdruck meiner positiven Emotionen zu den momentanen Zuständen und Abläufen in meinem Körper.

Diese Bilder sind sehr spontan innerhalb von 2 Tagen entstanden.

art --- 15. August 2010 ---

Ruhesitz

Dieses Werk entstand im Rahmen eines vorgegebenen Malthemas meiner Acrylantengruppe und zeigt meine Sicht zum Thema „Wüste“ - mal ohne Sand, Akazien und Co....

news --- 27. Juli 2010 ---

Acrylantentreffen

Eindrücke des 1. Acrylantentreffens 20.6.2010 in Koblenz

Einen detaillierten Bericht mit Fotos und Hintergrundinformationen für Künstler und Freunde der Acrylmalerei gibt es in hier in meinem Blog. Schaut bitte rein!!

news --- 26. Juli 2010 ---

Förderpreis in zeigdeinekunst

Bis zum 30.09.2010 findet auf dem Portal www.zeigdeinekunst.de wieder ein Voting des alljährigen Kunstwettbewerbs - Förderpreises der Galerie Richter & Masset aus München statt. Ich bin in diesem Quartal mit meiner neuen Strukturarbeit „unArtig“ vertreten. Sollte jemand daran Interesse haben, oder auch mit abstimmen wollen, so hat er die Möglichkeit über eine kostenlose Anmeldung (nur dann zählen die Stimmen) als Künstler oder Kunstinteressierter mitvoten zu können. Ich würde mich über Ihre Stimme freuen.

art --- 13. Juli 2010 ---

La principessa canta…

…la principessa canta: il mio braccio è fratturato. Che Fortuna! Non devo andare a scuola!!

Das heißt so viel wie: Die Prinzessin singt: Mein Arm ist gebrochen. Welch Glück, ich muss nicht zu Schule gehen! Meine aktuellste Illustration der kleinen principessa.

art --- 10. Juli 2010 ---

Lollipop

10.07.2010 - ein heißer Samstag - Ihr kennt es ja auch: Die Brühe läuft einem nicht nur über das Gesicht... ALLES ist schwitzig, klebrig, schwül und einfach nass. Die Luft steht, die Atmung fällt schwerer als gewöhnlich. Jedes Kleidungsstück ist mir an solch einem Tag zu viel. 
Das Einzige was leider durch die hohen Temperaturen schon fast trocken ist, noch bevor es seiner Bestimmung zugeführt werden kann, ist die Acrylfarbe. So ist die Leinwand vor mir noch rein und weiß, während ich damit beschäftigt bin, all mein Wissen aufzubringen, die Trocknungszeiten zu verlängern, damit ich überhaupt in Ruhe malen kann. 
Ich fantasiere - "Ein schönes, kühles Eis - es schmilzt und läuft über die Hände..." Versunken in meinen Gedanken lasse ich mich treiben.
- das Ergebnis dieses langen Julitages - Lollipop

art --- 8. Juli 2010 ---

Holly Golightly

Heute habe ich mein neustes Werk endgültig fertiggestellt. Nach einer Überarbeitung trocknet noch die Fixierung, mit der ich all meine Gemälde behandle damit sie vor Schmutz, Staub und Sonneneinstrahlung geschützt sind.

Holly Golightly das ist die Rolle, die Audrey Hepburn in meinem Lieblingsfilm „Frühstück bei Tiffany“ ganz wundervoll spielt. Ein bezauberndes New Yorker Partygirl welches ein exzessives Leben voller Extreme führt. Wer den Film von 1961 nicht kennt, der kann hier nachlesen: Wikipedia: Frühstück bei Tiffany

Entstanden ist das Bild wieder einmal durch ein sogenanntes Malspiel, bei dem meine Künstlerkollegen und ich jeweils ein Bild zu einem vorher gewählten Thema malen. Die Vorgabe dieses Mal lautete „ Film oder Theater“. Die Umsetzung ist mir nicht so leicht gefallen, da ich bisher noch kein Portrait im klassischen Sinne gemalt habe. Dafür hat es aber umso mehr Spaß gemacht und ich denke, ich werde noch einige Bilder dieser Art angehen. Übung macht bekanntlich den Meister.

art --- 20. Juni 2010 ---

Entgegenkommen

Entgegenkommen - mein Beitrag zum Thema MAKRO unserer Acrylmalgruppe. Details von Pflanzen und Tieren, Natur, Industrie, was auch immer hätte ich malen können. Das alles war es aber nicht, was ich darstellen wollte. Mehrschichtig sollte das Bild werden, ein Gedankenaustausch in viele Richtungen... Die Idee dazu entstand ganz banal beim Lackieren meiner Nägel.

art --- 11.Juni 2010 ---

unArtig

- unArtig -
Art > Kunst > künstlich
Unart > keine Kunst > natürlich
- unArtig -
Art > Sorte > Mittelpunkt > Vorgabe
Unart > aus der Art geschlagen > unüblich > einzigartig
- unArtig -
~ unser Umgang - nicht artgerecht > ignorant > unschön
~ was wir sehen - unartig > unberechenbar > Chaos > eigensinnig
... es könnte unsere Erde sein, könnte!...

art --- 17.Mai 2010 ---

vulcano di parole

vulcano di parole - Vulkan der Worte
Ursprung und Wirkung - ähnlich eines Vulkanausbruchs, der eigentlich nur die Entladung einer übervollen Magmakammer ist, doch an Wirkung unvorhersehbar. Verändernd im Zerstörenden aber auch in Schönheit und Erneuerung. Sobald unsere Worte unsere Lippen verlassen haben, obliegen sie nicht mehr unserem Willen oder unserer Intension.

news --- 14. Mai 2010 ---

Künstler lernen sich und ihre Werke kennen

Am Anfang war nur eine fixe Idee von „Mago“ mit dem Gedanken:
Wie wäre es denn einmal mit einem Treffen, einer Gemeinschaftsausstellung oder einem Workshop auf Regional - oder Bundesebene?

Das wäre doch eine gute Gelegenheit, so manches Kunstwerk und seine/n "Erzeuger/in" endlich in Natura zu sehen“, dachte unser Administrator und selbst Maler „Gerhard Demmer“ , der unter dem Künstlernamen „Mago“ arbeitet.

Gemeint sind ca. 1500 Künstler und Künstlerinnen einer sehr aktiven Acrylmalerei – Gruppe im Internetforum www.wer-kennt-wen.de

Die Vision wurde sehr schnell zur Mission und angekündigt als:

1. Acrylmalerei – Treffen 20.6.2010 in Koblenz
Am Deutschen Eck in Koblenz – Punkt 12 Uhr mittags
Der Treffpunkt: www.koenigsbacher-biergarten.de

Wer Lust und Laune hat, ist jederzeit herzlich willkommen. Wir freuen uns darauf, Euch kennen zu lernen.

art --- 20. März 2010 ---

Snaky

Jack Elam in der Rolle des SNAKY in dem Film *Spiel mir das Lied vom Tod* (engl. Once Upon a Time in the West) aus dem Jahr 1968, der von Sergio Leone inszeniert wurde. Während des Baus einer Eisenbahnlinie entfaltet sich eine epische Geschichte um Rache und Gier, in deren Zentrum vier Personen stehen. Dieser Italo-Western zählt zu den erfolgreichsten und angesehensten Filmen seines Genres. Mehr Informationen Film gibt es hier:
Wikipedia: Spiel mir das Lied vom Tod

art --- 16. März 2010 ---

Daphne

Manche mögen's heiß - some like it hot im Original. Diese wundervolle Komödie von Billy Wilder aus dem Jahr 1959 mit Toni Curtis, Jack Lemmon und der legendären Marilyn Monroe inspirierte mich dazu, Jack Lemmon in seiner Rolle als Daphne zu malen. Infos zum Film gibt es hier:
Wikipedia: Manche mögen's heiß

art --- 15. März 2010 ---

Städtereise

Es war ein ganz normaler Januar Tag auf dem Amt. Nach Feierabend fuhr ich leicht angespannt über die angefrorene Rheinbrücke. Vielleicht war es dieser Blick auf die Silhouette der Stadt und meine Konzentration, kombiniert mit der situativen Sehnsucht nach Entspanntheit - auf jeden Fall begann in mir ein Kribbeln, eine innere Unruhe, ähnlich der, die man am Vorabend einer großen Reise hat. So kam ich in meine Wohnung. Meine Mama rief an und erzählte irgendetwas von Essen, Oma und Angeboten der Metro. Ich sang das Lied - „ja, ja, ach so, ...schön“ und legte endlich auf. Ein Kaffee musste her. Die Leinwand auf der Staffelei stand vis-a-vis und meine Finger griffen nach den Farben. -----

Ich erwachte in ein reales Bewusstsein. Hatte gerade Agadir und St. Petersburg bereist und war am überlegen, ob Avignon meine extrem teure 35 ml Tube Rubinrot verdient hätte. Dann kam ER rein und meinte ich müsse doch schon in 3 Stunden aufstehen, draußen wäre es immer noch am Schneien und außerdem wolle ich doch wieder früh im Amt sein.

Das war meine Städtereise.

art --- 04. März 2010 ---

Malen am Grafiktablett mit dem digitalen Pinsel

Heute habe ich eine neue Illustration für meine Geschichte „ der Wunsch „ fertiggestellt.
Der Wunsch und das Ziel heißt das Bild.
Damit Sie sehen können, wie ein derartiges Bild entsteht, habe ich eine Fotostrecke zusammengestellt. Zu finden ist sie in meinem atelier in der Rubrik „ und noch mehr“. Falls Fragen aufkommen beantworte ich sie natürlich gern. Schreiben Sie mir einfach bitte entweder über das Kontaktformular oder info@die-seiltaenzerin.de. Ich freue mich darauf.

news --- 29. Januar 2010 ---

Förderpreis in zeigdeinekunst

Bis zum 28.02.2010 findet auf dem Portal www.zeigdeinekunst.de das Finale des alljährigen Kunstwettbewerbs - Förderpreises der Galerie Richter & Masset aus München statt. Alle monatlichen Gewinner treten hier mit einem ihrer Werke nochmals gegeneinander an. Auch ich gehöre zu den Monatssiegern und bin mit meinem Gemälde - Am achten Tag - vertreten.
Sollte jemand daran Interesse haben oder auch mit abstimmen wollen, so hat er die Möglichkeit über eine kostenlose Anmeldung (nur dann zählen die Stimmen) als Künstler oder Kunstinteressierter mitvoten zu können.

news --- 28. Januar 2010 ---

"Malen für Wale" - Onlineversteigerung

Immer mehr mitfühlende Menschen möchten sich für den Delfin- und Walschutz einbringen, weil sie erkannt haben, dass die Regierungen der Welt und die internationalen Organisationen allein diese gewaltige Aufgabe nicht lösen können. Das von ProWal ins Leben gerufene Projekt Impacaba bietet Lösungsmöglichkeiten für die Umsetzbarkeit an, um Delfine und Wale und deren Lebensräume dauerhaft schützen zu können. 
Zu Gunsten der Initiative „Pro Wal“ findet ab dem 26.02.2010 eine Online-Versteigerung von gespendeten Kunstwerken auf eBay statt. Der Reinerlös geht an „Pro Wal“. Auch mein Werk - deep blue sea - kann dort ersteigert werden. Mehr Informationen unter: Malen für Wale

meine Links

Mehr Bilder von mir und von vielen anderen Künstlern finden Sie hier:

poster und Kunstdrucke kaufen

Mein Künstlermaterial kaufe ich am liebsten bei:

boesner

Meine Lieblingsfarben:

Feinste Acrylfarben

LUKAS
Lascaux

Pastelle

Empfehlenswerte Künstlerseiten:

Heike Archenhold Kessler
Wundervolle Themen Landschafts-, Portrait- und Menschenmalerei in Aquarell und Acryl
.

Gerhard Demmer | ein kreativer Künstler | Mensch und treuer Freund

Unter seinem Künstlernamen Mago malt er gerne mit flotter Pinselführung, vorwiegend in rot – eher die „leichte Kost“, die Mut machen soll, es auch selbst zu versuchen, ganz nach seinem Motto: "Das kannst Du auch"! 
Eine sehenswerte Homepage nicht nur rund um die Malerei!


Diese Links sind zu Ihrer Information gedacht. Für die Inhalte der angezeigten Seiten übernehme ich keinerlei Haftung. Eine Genehmigung über die Verwendung der jeweiligen Logos liegt mir vor.